Aufführungsort

Ruppertshofsaal Auersmacher
Ruppertstraße 42
66271 Kleinblittersdorf (Ortsteil Auersmacher)

GPS: 49.14042°N 7.05493°E

Der Rupertshofsaal

Der Rupertshofsaal in Auersmacher wird ganzjährig für die verschiedensten Veranstaltungen genutzt. Während der Passionsspielzeit finden hier die Passionsspiele Auersmacher statt. Speziell für die Passionsspiele wird der Veranstaltungsort mit ansteigenden Sitztribünen bestuhlt. Der Zuschauerraum bietet 350 Sitzplätze.

Sichern Sie sich ihre Plätze durch rechtzeitige Kartenbestellung.Die Plätze werden entsprechend der Reihenfolge des Eingangs der Bestellung bestmöglich ausgewählt.

Anfahrt
Auersmacher liegt an der B51 zwischen Saarbrücken und Sarreguemines (France). Planen Sie Ihre Anfahrt bequem mit dem Routenplaner von Google Maps.
Info-Service vor Ort

An den Spieltagen steht an der Kuchliger Kapelle am Ortseingang von Auermacher (aus Richtung Saarbrücken kommend) jeweils zwei Stunden vor Spielbeginn ein Infoservice zur Verfügung. Hier erhalten die Besucher Informationen zur Ortsgeschichte von Auersmacher, zur Passionsspieltradition und der aktuellen Inszenierung. Zudem werden alle Fragen rund um die Aufführung beantwortet.

Parkplätze
PKW- und Busparkplätze sind vor Ort ausgeschildert. Im Google-Maps Plan sind der Bus-Parkplatz, der Info-Service sowie der Ruppertshof markiert.

1. Pos. in der Karte an der Landstraße L253: Bus-Parkplätze
2. Pos. in der Karte in der Kapellenstraße: Info-Service an der Kuchlinger Kapelle
3. Pos. in der Karte in der Ruppertstraße: Ruppertshofsaal

Ruppertshofsaal

Bus-Parkplätze

Info-Service (Kuchlinger Kapelle)

Fast jeder zehnte Einwohner des ca. 2.800 Einwohner Ortes Auersmacher wirkt bei den Passionsspielen mit (Über 150 Darstellerinnen und Darsteller auf der Bühne, weitere 50 Helferinnen und Helfer in Organisation, Aufbau, Technik und Versorgung).

Auersmacher – PaSSionsspielOrt

Auersmacher gehört zur Gemeinde Kleinblittersdorf und ist somit Teil des UNESCO-Biosphärenreservates Bliesgau, welches im Jahr 2009 offiziell anerkannt wurde.

Unter dem Namen „Aurica Machera“ ist der Ort im Jahr 777 erstmals urkundlich als Besitztum des Abtes Fulrad von St. Denis erwähnt. Aus dem 8. Jahrhundert n. Chr. stammt auch der erste Sakralbau der Gemeinde, der Vorgängerbau der Kuchlinger Kapelle. Die Kuchlinger Kapelle aus dem Jahr 1797 gehörte zu der inzwischen verschwundenen Siedlung Kuchlingen und wurde lange als Pfarrkirche gemeinsam mit der Nachbargemeinde Kleinblittersdorf genutzt.

Gegenüber der Kuchliger Kapelle ist eine Kreuzigungsgruppe aufgestellt. Sie wurde von dem tschechischen Bildhauer Franticek Hladky (1963-2012) im Jahr 2000 für diesen Ort geschaffen. Hladky selbst war seit 1990 der Christusdarsteller des Passionsspielortes Horice im Böhmerwald.

Im Jahr 1844 wurde die neue Auersmacher Pfarrkirche Maria Heimsuchung in der Ortsmitte geweiht. Gegenüber der Pfarrkirche befindet sich das „Historische Bauernhaus“ aus dem 18. Jahrhundert. Es beherbergt ein Heimatmuseum, wo Pilger auf dem Jakobsweg von Kloster Hornbach in Richtung Metz Station machen können; sie erhalten hier ein Pilgerlager, Verpflegung und einen Wegestempel ins persönliche Pilgerbuch.

Im Jahr 1979 erhielt Auersmacher die Goldmedaille des Wettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“. Im gleichen Jahr wurde auf dem Marktplatz ein traditionelles Backhaus mit Steinbackofen errichtet. Von März bis Oktober werden dort Brote, Kuchen und Flammkuchen von unterschiedlichen Backgruppen gebacken, welche von ehrenamtlich tätigen Backfrauen betreut werden. Von der Qualität der Flammkuchen können Sie sich selbst überzeugen: Diese werden nach der Aufführung für Sie angeboten.

Gemeinde Kleinblittersdorf

Informationen zur Gemeinde Kleiinblittersdorf, dem Ortsteil Auersmacher und ausführliche Informationen zu den Sehenswürdigkeiten

Das Alte Bauernhaus Auersmacher

Heimatmuseum, Erlebnisort und Pilgerstätte

Gastronomie: Das Passionscafé

Während der Passionsspielzeit wird temporär das „Café Lausbub“ eingerichtet, das von der Rumänienhilfe Lausbub e.V. bewirtschaftet wird. Der 2003 gegründete, gemeinnützige Verein unterstützt eine Stiftung im ostrumänischen Ort Miercurea-Ciuc. Die Stiftung unterhält dort Kinderheime, Sozialstationen, Ausbildungsstätten und mehrere Wohnungen zum betreuten Wohnen für Jugendliche. Bisher hat der Verein über 30 Großtransporte (Möbel, Kleider, Hilfsmittel und medizinisches Gerät) organisiert und zudem über 200.000,- Euro transferiert.

Die gesamten Einnahmen des „Café Lausbub“ während der Passionsspiele kommen der Rumänienhilfe Lausbub e.V. zugute.

Öffnungszeiten

Das Passionsspielcafe ist nur während der Passionsspielzeit geöffnet.

Speisekarte

Im Passionscafé werden Kaffee und Kuchen, Getränke sowie belegte Brote angeboten. Darüber hinaus werden im Café Lausbub auch Passionswein sowie Passionsbrot verkauft:

 

Passionswein
aus dem Passionsspielort Winrich an der Mosel

Riesling Kabinett, 2013, feinherb

Weingut Geierslay, Familie Kilburg
Lage: Wintricher Großer Herrgott

Ein feinherber Riesling aus der Steillage am „Großen Herrgott“, finessenreich mit typischer Schiefer Mineralität. Er besticht durch seine helle gelbe Farbe und offeriert Zitrus und Magonoten in der Nase und am Gaumen.

750 ml 10,5 %vol.
6,80 Euro

Passionsbrot
aus dem Passionsspielort Auersmacher

Vollkornbrot mit Dattel und Feigen 
Bäckerei Jung & Dieudonné, Auersmacher
Vollkornbrot 500g, Zutaten: Vollkornmehl, Roggensauerteig, Malzmehl, Salz, Zucker, Hefe, Wasser, Datteln, Feigen
Allergene: Gluten (Roggenmehl, Weizenmehl) Kann Spuren von Nüssen, Sesam enthalten.
4,00 Euro